Stadt Land Fluss

Stadt

Land

Fluss

denhaag war stravinsky

„Im ‚Sacre du Printemps‘ wollte ich die leuchtende Auferstehung der Natur schildern, die zu neuem Leben erweckt wird […] , die Auferstehung der ganzen Welt.“

– Igor Strawinski

Das Haus

schuders schnee Das Haus

Stadt nicht stadt
Fluss nicht fluss
Land nicht land

Stadt 27feb rotterdam

Land 3feb schuders

Stadt 05.02 Hamburg
In Kälte erstarrt
Dann woyzeck mit alles dominierender Musik von Tom Waits und damit weitergedichtet also inzwischen anschlussfähig an ein Stück Populärkultur aus einer anderen aber die europäische Kultur assimilierende wie ja überhaupt sich durch diverse Assimilationstechniken auszeichnend.
Nun stehen die europäischen insbesondere aber deutschen Schauspieler recht ratlos oder dümmlich kopistisch diesem Kulturkonglomerat gegenüber und es entsteht ein eigenartiger Abgesang auf eine liebgewonnene Kulturtechnik, die darin besteht, sich Fremdes, aber doch Vertrautes, oder als Wert Befundenes einzuverleiben.

Hier nun geschieht – wie angedeutet – Anderes .

Hier fehlt der Besuch auf Kampnagel
„parzival“ Hilflosigkeit eines Regie Debuts mit Luftballons

Arte tv/plus7 marguerite duras

Und nun noch ein film über Sylvie Guillem.
Sie tanzt den Schwanensee.
Warum das?
Wieder verharren die mittänzerinnen in Pose.
Schnitt
In der Natur
Die Entscheidung kommt nach dem Schock
Akram Khan
Die klassische Ausbildung als Sprungbrett benutzen.
Sprechen
Singen
Nach eigenen Antworten suchen
Ou sommes nous
Robert Lepage
Russell
Für Dinge interessieren, die man nicht kann
Arbeit mit Lepage

Venedig

Japan

Mit kurzen Haaren sieht sie besser aus

Plattitüden

Tadao Ando

Stadt6feb hannover
Auch so ein subproletarisiertes stadtbild ältere männer mit braungelben bartränsetn über der oberlippe. Verdreckte steassenbahnen kein heimweh vielleicht zum urprungsort einer grossen liebe weisst du noch

Aber auch zwei Söhne. Der eintritt in die wohnung geklimper und einer sitzt am klavier der andere bringt sein mädchen
Er wird 18 jahre alt.
Heute.
Gedpräche über das (neue) Gesicht des Kapitalismus ( er möchte mehr darüber wissen)

11feb
Grenzstrasse 72 Thayngen
Zürich s. beauraucracy
Tanzen oder Bilden
Alkoholismus

Thermostat ist kaputt
Die Kälte ist gewaltig? Grimmig? Sagt man wohl auch. Dueserich Duesenberg entwickelt Aggressionen gegen SUVs.
Ich fahre so ein Auto und bin froh damit. Das Geburfe und das Eigentum sind Rechtfertigung vor dem Rechtssystem EGO.

20120211-183409.jpg

Extremely loud and incredibly close
(daldry)
Man kann eine Karte benutzen und zu einem Bestimmungsort fahren. Man kann den interessantesten, schönsten Strassen folgen,wobei man sich selbst vertraut, dem Wagen und der Logik des Strassenpflasters – und dort enden, wo man es sich nicht hätte vorstellen können, bevor man nicht dort ist . (Safran Foer)

Zeruya Shalev, Für den Rest des Lebens

Branford Marsalis, Peter Aderholds Saxophon Konzert

Land 12.02. Bad Wildungen

masquerade

Eine Linie durch deutsches Land

schwachsinnige Musik und Totengedenken

Aussterben

T.C. Boyle und Christian Kracht

Ab und zu entdeckt das Feuilleton die Gefahr rechten nationalistischen Gedankenguts in den Produkten ihrer Künstler. Dieses Mal ein wiederum für Christian Kracht Imperium, das noch keiner von uns gelesen, das aber eine IronieParaphrase auf Empire ist.

Wir werden uns dazu zu gegebener Zeit äussern.

16feb
Schnee bedeckt die mühsam gebahnten Wege. Wir steigen durch meterhohen Neuschnee

18feb

zurück

Heiner Müller besucht Ernst Jünger (zum Thema Christian Kracht, dessen Buch nun in aller Munde ist zeitgleich mit dem Rücktritt eines deutschen Bundespräsidentenlehrlings)

25mar
Einerseits war es die Lektüre oder Analyse jener, die wir die Klassiker des Endes nennen kônnen.
….
Andererseits und untrennbar davon- war es das,was wir über den totalitären Terror in allen Ländern des Ostens wussten….was wir wussten über alle sozioökonomischen Desaster der sowjetischen Bürokratie, über den vergangenen Stalinismus und den gegenwärtigen Neo-Stalinismus ( grob gerechnet vonden Moskauer Prozessen bis zur Repressionin Ungarn, um mich auf diese minimalen Hinweise zu beschränken).
Zweifellos war es dieses Element, worin sich das entwickelt hat, was man die Dekonstruktion nennt.

Brüssel 2011

Heimat der EU Bürokratie

Dann Wien Paris New York City Stockholm